Tag 3: Themenwerkstätten zur OER-Strategie (26.10.2022)

Einladung | Anmeldung | Programm | FAQ

Übersicht | Tag 1: Workshops | Tag 2: Barcamp | Tag 3: OER-Strategie

Die lernende Strategie mit Leben füllen

Im Sommer 2022 wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die OER-Strategie für Deutschland vorgestellt. Jens Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF, nannte die OER-Strategie dabei eine „lernende Strategie“, die kontinuierlich und unter Beteiligung der OER-Community weiterentwickelt werden soll. Außerdem stellte er für den Herbst 2022 finanzielle Fördermaßnahmen im Bereich OER in Aussicht.

„Das OERcamp 2022 ist der Startschuss für die neue Phase der OER-Förderung in Deutschland.“
Jens Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Dr. Jens Brandenburg MdB (via OERinfo), Foto: CC0 1.0

Das OERcamp widmet vor dem beschriebenen Hintergrund – in Absprache mit dem BMBF – den dritten Tag der gemeinsamen Diskussion der lernenden OER-Strategie: Wie können die sechs beschriebenen Handlungsfelder interpretiert und mit Leben gefüllt werden? Was haben wir erreicht, und was braucht es als nächstes? Welche Rückmeldungen möchte die OER-Community dem BMBF zur Umsetzung der Strategie geben? Welche Ideen und Planungen haben die Akteure für kommende Aktivitäten rund um OER in Deutschland? Wer sucht Zusammenarbeit und Mitstreiter*innen für eigene Vorhaben? 

Die in Hamburg gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse werden dokumentiert, veröffentlicht und sollen in der weiteren Entwicklung von OER-förderlichen Strukturen berücksichtigt werden. Die Diskussion wird entlang der in der OER-Strategie beschriebenen sechs Handlungsfeldern aufgeteilt:

  1. OER-Kompetenz pädagogischer Fachkräfte verankern und aufbauen
  2. Neue Kooperationen entwickeln: von OER zu Open Educational Practices (OEP)
  3. Technische Grundlagen und Strukturen für OER und OEP etablieren 
  4. Innovation und lernortübergreifende Bildung mit OER unterstützen
  5. OER mit nutzerzentrierter, anwendungsorientierter und vernetzender Forschung begleiten 
  6. Umsetzung: Initiativen und Akteure der digital unterstützten OER-Praxis zusammenführen

Darüber hinaus sollen Quer-Verbindungen zwischen der OER-Strategie und folgenden Themenbereichen hergestellt und konkretisiert werden:

  • UNESCO-Empfehlung zu OER
  • Initiative Digitale Bildung
  • Agenda 2030 der Vereinten Nationen
  • Aktionsplan für digitale Bildung der EU
  • Open-Access-Strategie
  • DigitalPakt Schule
  • Digitale Hochschulbildung
  • Qualitätsoffensive Lehrerbildung
  • Bildungsforschung – Forschungsschwerpunkt Digitalisierung

Achtung, die Themenwerkstätten sind nicht als Einführung gedacht. Es empfiehlt sich, den Text der OER-Strategie zu dem Handlungsfeld, zu dem man diskutieren möchte, vorab gelesen zu haben.

Tag 3 – Materialwerkstätten

Alternativ zu den oben beschriebenen Themenwerkstätten zur OER-Strategie können an Tag 3 (Mittwoch) praktisch orientierte Materialwerkstätten mit max. 3 Stunden Dauer stattfinden, z.B. Workshops, Edit-a-thons oder Treffen von Arbeitsgruppen. Diese Materialwerkstätten können analog zu den Barcamp-Sessions aus der Community angeboten und vorgestellt werden. Sie können vor Ort bei der Sessionplanung am Dienstag und bei Interesse zusätzlich vorab unten über die Kommentarfunktion vorgestellt werden.


Veranstalterin Unter Schirmherrschaft von Medienpartner
Logo der Agentur J&K – Jöran & Konsorten Logo OERinfo – Informationsstelle Open Educational Resources
Kooperationspartner*innen