Die 200 besten OER-Quellen (Stand: 2021)

Das Logo der Top 200 Quellen für Open Educational Resources. Grafik von Jula Henke, Agentur J&K – Jöran & Konsorten, veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY 4.0 DE

Die Top-200-Liste ist ein Kooperationsprojekt von was-ist-oer.de und der OERcamps.

Die Liste führt 200 besonders empfehlenswerte Quellen zu OER auf und wird stetig ergänzt. Die Quellen befassen sich mit unterschiedlichen Oberthemen wie Bilder, OER-Unterrichtsmaterial, MOOCs, Audio und Video.

Was ist OER?

OER steht für Open Educational Resources. Dieser Begriff umfasst Materialien für das Lehren und Lernen, die unter freier Lizenz wie Creativ Commons offen genutzt und frei weiterverwendet werden können. Mehr dazu erfährt man auf was-ist-oer.de. (Dort gibt es sogar ein kostenloses Buch zum Thema!)

Top-200-Liste

  • CC Mixter: Musik, offen und frei zum Download verfügbar
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Klexikon: Online-Lexikon für Kinder, verfügt über 3000 Artikel auf 12 Wissensgebieten
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • OERhörnchen: ein breites freies Angebot an Bildungsmaterialien und Medienquellen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • GeoGebra: Dynamische Grafikrechner für Funktionen, Geometrie, Algebra, Analysis, Statistik und 3D
  • ZUM: Unterrichtsmaterialien aus der Praxis nach Fächern sortiert
  • memucho: nominiert für den OER-Award 2017, Sammlung interaktiver Lerninhalte zu verschiedenen Themen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • selbstlernen.net: alternative Lehr-Lernmethoden, ein Podcast “Power to the learners!” und Materialien zum Thema Peer-to-Peer-Lernen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Quellen werden auf Twitter auf @Was_ist_OER und @OERcamp veröffentlicht.

Die Liste wird am 01.02. aktualisiert.

Wie ist die Liste entstanden?

Ausgangspunkt der Liste ist „OER finden: Anlaufstellen für wirklich freie Materialien für Lernen und Lehren“, das Zusatzmaterial[ien] zum Buch „Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“ von Jöran Muuß-Merholz/Beltz in der Verlagsgruppe Beltz. Erweitert wurden die Materialien im nächsten Schritt mit „100 tolle Quellen für OER” von Sonja Borski bei der OERcamp SummOERschool 2020.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Objektivität oder Abgeschlossenheit. Im Gegenteil: Wir freuen uns über Ergänzungen der Liste über kontakt@oercamp.de.