OERcamp 2024 vom 6. bis 8. März 2024

Das Treffen der deutschsprachigen OER-Community

Start | Anmeldung | Programm | FAQ

Das OERcamp ist seit 2012 das Treffen der deutschsprachigen Community rund um Open Educational Resources (OER) und digitale, offene, zeitgemäße Bildung. Hier treffen sich sowohl die „alten Hasen“ als auch Newbies und Quereinsteiger*innen. (Rund die Hälfte der Teilnehmenden bei jedem OERcamp ist zum ersten Mal dabei.)

Bei OERcamps arbeiten und lernen unterschiedliche Akteure voneinander und miteinander, bewusst über die Grenzen der Bildungsbereiche und Fächer hinaus. Hier treffen sich Menschen aus der Schule und der Hochschule, der Erwachsenen-/Weiterbildung und der beruflichen Bildung, aus BNE, politischer und kultureller Bildung und viele weitere. Pädagogisch-didaktische, rechtliche, organisatorische, technische und andere Perspektiven auf den Themenbereich OER und offene Bildung sind willkommen!

Anmeldung

Das OERcamp 2024 findet vom 6. bis 8. März 2024 in der Medienschule in Hamburg statt.
Veranstaltungsort: Berufliche Schule für Medien und Kommunikation, Eulenkamp 46, 22049 Hamburg Google Maps / Open Street Map

Die Anmeldung ist noch möglich und dank einer Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) kostenfrei.

Das OERcamp 2024 findet komplett als Präsenzveranstaltung statt. Für die Teilnahme kann bei der Anmeldung jeder Tag einzeln ausgewählt werden.

Foto von Agentur J&K – Jöran und Konsorten für das OERcamp 2022 unter CC BY 4.0

35 OERcamps seit 2012

Das OERcamp ist das Treffen der Praktiker*innen zu digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im deutschsprachigen Raum. Thema der OERcamps sind Open Educational Resources (OER), verstanden als Lehr-Lern-Materialien unter freien und offenen Lizenzen. Das erste OERcamp hat 2012 in Bremen stattgefunden. Bisher gab es 36 OERcamps in ganz Deutschland verteilt, jedes mit 80-300 Teilnehmenden aus allen Bildungsbereichen. 2021 wurden zusätzliche OERcamp-SummOERschools gestartet, aus denen 12 offene Online-Kurse zum Selbstlernen entstanden sind. Im Dezember 2021 fand erstmals das OERcamp.global (online) statt – mit mehr als 1.000 Anmeldungen aus 87 Ländern.

OERcamps sind Barcamps – und mehr

Die OERcamps eröffnen neue und zeitgemäße Lernformate, die auf Offenheit, Teilen, Partizipation und Gleichheit basieren. Sie sind das geeignete Bildungsformat für eine Zeit, in der wir nicht nur darauf angewiesen sind, festes Wissen zu übertragen, sondern auch neues Wissen gemeinsam zu schaffen. Bei den OERcamps geht es ums Teilen, Diskutieren und um das Verhandeln von Lösungen in einer Welt des Wandels. OERcamps finden zu einem großen Teil als Barcamps statt. Zusätzlich gibt es vorab kuratierte Workshops und andere Angebote.

Gute Kritiken für OERcamps

OERcamps haben in Deutschland und international Anerkennung bekommen, zum Beispiel durch zahlreiches Feedback aus der Community, durch die Nominierung für den Deutschen Demographie-Preis 2022, die Auszeichnung mit dem Open Education Awards for Excellence 2020 oder die Erwähnung im 2020 EDUCAUSE Horizon Report und in mehreren UNESCO-Veröffentlichungen. Mehr über die OERcamps …

Das erste OERcamp 2012 in Bremen (Standbild aus dem Video bei Vimeo), Lutz Berger für pb21.de, CC BY 3.0 DE

Förderer und Partnerinnen des OERcamps

Das OERcamp ist eine Veranstaltung aus, von und für die Community von OER-Praktiker*innen. Sie gestalten den Hauptteil des Programms selbst, zum Beispiel im Format des Barcamps.

Das OERcamp 2024 wird finanziert durch eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Das OERcamp 2024 steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission.

Die OER-Infostelle OERinfo ist Medienpartner der Veranstaltung. Hinzu kommen zahlreiche Kooperationspartner*innen – siehe unten.

Gastgeberin und Organisatorin ist die Agentur J&K – Jöran und Konsorten.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
Veranstalterin Unter Schirmherrschaft von Medienpartner
Logo der Agentur J&K – Jöran & Konsorten Logo der Deutschen UNESCO-Kommission Logo OERinfo – Informationsstelle Open Educational Resources
Kooperationspartner*innen
Bündnis Freie Bildung ebildungslabor edu-sharing network
orca.nrw Logo TUHH
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
Veranstalterin
Logo der Agentur J&K – Jöran & Konsorten
Unter Schirmherrschaft von
Logo Deutscher UNESCO-Kommission
Medienpartner
Logo OERinfo – Informationsstelle Open Educational Resources
Kooperationspartner*innen
Bündnis Freie Bildung
ebildungslabor
edu-sharing network
orca.nrw
Logo TUHH
Twillo