Das OERcamp startet ein Mentorenprogramm – natürlich mit OER

Veröffentlicht

Es ist typisch für ein OERcamp, dass einerseits viele Menschen zum ersten Mal dabei sind und andererseits zahlreiche Menschen schon fortgeschritten in Sachen #OERcamp sind. Zum #OERcamp in Lübeck starten wir ein Mentorenprogramm, mit dem nicht nur Kontakte hergestellt werden – am Ende soll auch noch ein Konzept als OER dabei herauskommen.

Newbies und Lotsen

Die Gruppe, die in Sachen Barcamp und/oder in Sachen OER wenig Erfahrung haben, nennen wir „Newbies“. Diejenigen, die schon länger dabei sind, heißen bei uns „Lotsen“ (passend zum maritimen Lübeck, wo wir das Programm erstmals umsetzen). Bei der Anmeldung für das #OERcamp in Lübeck kann man wählen, ob man als Newbie, als Lotse oder gar nicht am Mentorenprogramm teilnehmen möchte. Wir vermitteln dann ca. eine Woche vorab Newbies und Lotsen untereinander, so dass sich sich schon vorab oder zum Start vor Ort austauschen können.

Ein Konzept als OER

Ergänzend entwickeln wir eine Reihe von Anregungen, mit denen man als Newbie gute Fragen & erste Schritte sowie als Lotse gute Ratschläge & Hilfestellungen geben kann. Das Ganze wird in mehreren Versionen entwickelt: eine erste Version zum Start, dann sammeln wir während der Arbeit weiter, machen nach Lübeck eine kleine Evaluation und bauen schließlich im Sommer 2019 eine Version 1.0 daraus. Diese wird dann, zusammen mit der Konzeption des Mentorenprogramms hier auf oercamp.de veröffentlicht – natürlich unter freier Lizenz.

Ansprechpartner bei Fragen ist Jöran Muuß-Merholz, kontakt@oercamp.de.

Zeichnung Leuchtturm Travemünde
Leuchtturm Travemünde Zeichnung via Wikimedia Commons, PD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte wählen Sie, unter welcher Lizenz Ihr Kommentar veröffentlicht werden soll. (Hintergrund)