Tag 1: Workshops (24.10.2022)

Start | Anmeldung | Programm | FAQ

Übersicht | Live-Programm | Tag 1: Workshops | Tag 2: Barcamp | Tag 3: OER-Strategie

OERcamp Nord 2018, Christopher Dies, CC BY 4.0

Hinweis:

Hinweis: Eine Teilnahme an Workshops war für diejenigen möglich, die sich bei der Anmeldung für „vor Ort“ oder für „Online mit hoher Eigenaktivität (Buddy-Programm)“ registriert haben. Das Anmeldungsformular zu den Workshops wurde per E-Mail verschickt.

Ausführliche Informationen pro Workshop gibt es beim Klick auf das „+“-Zeichen.

Workshop-Schiene 1 (14.15 – 15.45 Uhr)

Workshop mit Susanne Grimm, DIPF

OERinfo bietet für fachliche Zielgruppen und die interessierte Öffentlichkeit umfassende Informationen, Materialien zu Best-Practice-Beispielen und zeigt die Vielfalt vorhandener OER-Initativen auf.

Du suchst Open Content wie Bilder, Music, oder Text; Repositorien zur Suche und Verbreitung von OER für die Bereiche Schule, Berufsbildung, Hochschule oder Weiterbildung und Tools zur Erstellung von OER? Du suchst Antworten auf rechtliche Fragestellungen? All das und noch viel mehr findest Du auf OERinfo. Komm mit auf eine virtuelle Tour und erfahre mehr über die deutschsprachige OER-Landschaft.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Schlagworte: Open Educational Resources, OERinfo, Schule, Berufsbildung, Hochschule, Weiterbildung, OER finden, OER herstellen, OER verbreiten

Wer bietet diesen Workshop an? 

Susanne Grimm, DIPF | open-educational-resources.de, kontakt@o-e-r.de

Workshop mit Oliver Tacke (SNORDIAN)

Vielleicht hast du schon von H5P gehört – mit dieser Software kann man interaktive Lerninhalte erstellen. Vielleicht konntest du dich damit aber noch nicht beschäftigen. Dann bist du hier richtig.

Im Workshop gibt es einige Hintergründe zu H5P zu erfahren, die Software wird kurz anhand von Beispielen vorgestellt – und dann darfst du sie selbst ausprobieren und deinen ersten H5P-Inhalt erstellen – bring gerne ein Smartphone, ein Tablet oder am besten einen Laptop mit. Dass Fragen zu H5P beantwortet werden, versteht sich von selbst. Und wer mag, darf dann im Nachgang nahtlos mit dem offenen Online-Kurs zu H5P weitermachen auf campus.oercamp.de/Kurs/h5p.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen.

Schlagworte: H5P, Einstieg, Kennenlernen, Ausprobieren, interaktiv, Übungen, Aufgaben

Wer bietet diesen Workshop an? 

Oliver Tacke (SNORDIAN) | Oliver steuert nach guter OER-Sitte immer wieder kostenlos neue Inhaltstypen zu H5P bei, erweitert bestehende oder programmiert etwas Anderes rund um H5P – wenn er das gerade nicht macht, verdient er damit seinen Lebensunterhalt. 
https://snordian.de / @otacke

Workshop mit Dr. Markus Deimann, Daniel Dieckmann, Konrad Faber, Martin Lentz, Tim Wiegers (KNOER) und Klaus Wannemacher (HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. /twillo)

Im Workshop werden Anforderungen an eine moderne, d.h. zeitgemäße IT-Infrastruktur gesammelt für Hochschule (Schwerpunkt) und Schule und diskutiert.

Nach der Bestandsaufnahme werden die Wünsche und Anregungen abgeglichen mit bereits in der Praxis eingesetzten Komponenten. Anhand von Praxisberichten aus den Ladeneinrichtungen bekommen die Teilnehmer/innen einen fundierten Einblick in aktuelle und zukünftige Entwicklungen. Gemeinsam überlegen wir dann, welche politischen und zivilgesellschaftlichen Stakeholder adressiert werden sollen auf dem Weg zu einer innovativen OER-Infrastruktur.
Zielgruppe des Workshops sind Menschen, die sich für IT-Infrastruktur begeistern können 🙂 Adressiert wird schwerpunktmäßig der Hochschulbereich.

Dieser Workshop richtet sich an Fortgeschrittene.

Schlagworte: OER, IT-Infrastruktur, Metadaten, Repositorium, Schnittstellen,

Wer bietet diesen Workshop an? 

Dr. Markus Deimann, Daniel Dieckmann, Konrad Faber, Martin Lentz, Tim Wiegers (KNOER) | eine Veranstaltung des Kooperationsnetzwerks KNOER, https://kn-oer.de

Klaus Wannemacher | HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. / twillo

Workshop mit Sonja Borski

In der Erwachsenen- und Weiterbildung freie Bildungsmaterialien einzusetzen ist eine gute Idee. Dazu klären wir im Workshop, was genau Open Educational Resources sind, was sich hinter CC-Lizenzen verbirgt und wie man schon bestehendes OER findet und in der eigenen Arbeit einsetzen kann. Der Workshop ist für alle gedacht, die einen grundlegenden Einstieg haben möchten. Es gibt eine Präsentation, ganz viel Raum für Fragen und je nach Zeit auch kleine Übungen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen.

Schlagworte: Erwachsenenbildung, Weiterbildung, Einstieg, Newbies, Grundlagen, Suchen, Finden, Anwenden, CC Lizenz, Creative Commons

Wer bietet diesen Workshop an? 

Sonja Borski | Sonja Borski ist in der politischen Erwachsenenbildung tätig und arbeitet für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt in Bremen. Für mehr O im Leben!
@sumsabo@digitalcourage.social oder
@sumsabo

Workshop mit Matthias Kostrzewa, Ruhr-Universität Bochum

Im Workshop stellen wir im Kontext OER unsere Lernenden in den Fokus, sodass sie zu Ersteller*nnen von freien Bildungsmaterialien werden können.

Beim Thema OER dreht sich vieles um die Fragen, wie frei-lizenzierte Materialien gefunden, erstellt, bearbeitet, vermischt und veröffentlicht werden können. Dabei steht die Sichtweise der Lehrenden im Fokus. Wir wollen im Workshop den Blick auf die Lernenden richten:

  • Wie können wir OER z.B. mit unseren Schüler:innen erstellen?
  • Welche (didaktischen) Möglichkeiten ergeben sich dadurch?
  • Welche (Medien-) Kompetenzen können unsere Lernenden entwickeln?
  • Welche kompakten OER-Grundkenntnisse brauchen unsere Lernenden und wie können wir diese vermitteln?
  • Welches (rechtlichen) Besonderheiten sollten beachtet werden?

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Schlagworte: Lernende, Didaktik, OER

Wer bietet diesen Workshop an? 

Matthias Kostrzewa, Ruhr-Universität Bochum | Twitter: @matkost04

Workshop mit Andrea Schlotfeldt, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg Open Online University

Was sind eigentlich diese OER? Im Workshop möchte ich Einsteiger*innen ein Grundverständnis von OER, also Open Educational Resources/offenen Bildungsmaterialien, und offener Lizenzierung vermitteln.

Nach einer kurzen Einführung ins Thema mit einer Definition von OER, OER-Beispielen und Fundstellen aus den Bereichen Hochschule und Schule sowie einer Kurzvorstellung der Creative-Commons-Lizenzen wird es in kompakter Form Tipps und Empfehlungen für die Nutzung fremder OER und das Veröffentlichen eigener OER geben.

Der Workshop wird abgerundet durch einen Austausch zu möglichen praktischen Anwendungsfällen und zum Mehrwert von OER für die eigene Tätigkeit und die Allgemeinheit.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen.

Schlagworte: OER, Open Educational Resources, offene Bildungsmaterialien, freie Lizenzen, CC-Lizenzen, Creative Commons, Hochschule, Schule, Weiterbildung, Mehrwert

Wer bietet diesen Workshop an? 

Andrea Schlotfeldt | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg Open Online University
Plattform der Hamburg Open Online University: https://www.hoou.de/
HOOU@HAW: https://www.haw-hamburg.de/hochschule/qualitaet-in-der-lehre/hamburg-open-online-university/
Rechtslotse OER-Produktion: https://blogs.hoou.de/lehredigital/oer-recht-lass-dich-lotsen/
OER FAQ:
https://oer-faq.de/

Workshop mit Prof. Dr. Paul Klimpel

Die (rechtliche) Basis für OER sind freie Lizenzen – und hier insbesondere die Creative Commons Lizenzen.

Die (rechtliche) Basis für OER sind freie Lizenzen – und hier insbesondere die Creative Commons Lizenzen, die sich in den letzten Jahren zu einem Standard entwickelt haben. Auch wenn diese Lizenzen entwickelt wurden um gerade auch juristischen Laien ein einfaches Werkzeug an die Hand zu geben, damit sie kreative Inhalte für jeden leicht nachnutzbar machen können, ergeben sich in der Praxis immer wieder Fragen, was die konkrete Nutzung der Lizenzen betrifft.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: Creative Commons, freie Lizenzen, Urheberrecht, Allmende, Kommerzielle Nutzung, Freigabeerklärung, Nutzungsrechte, Kennzeichnung, Lizenzhinweis

Wer bietet diesen Workshop an? 

Paul Klimpel | iRights.law
www.irights-law.de

Workshop mit Sarah-Isabella Behrens (Wikimedia Deutschland e. V.) und Dominik Theis (Wissenschaftlicher Berater für Bildungstechnologie bei VDI/VDE-IT)

Das Bündnis Freie Bildung geht folgenden Fragen nach: Was ist der bildungspolitische Status Quo zu Open Educational Resources (OER) und wie wird Offene Bildung in Deutschland gestärkt?

Wir zeichnen ein Bild der offenen und zeitgemäßen Bildung, das um die Perspektiven und kreativen Ideen der Teilnehmenden ergänzt wird. Der Workshop bewegt sich in einem Spektrum theoretischer Inputs, unterhaltsamen Bildern, Reflexionselementen und kreativer Gruppenarbeit.

Wir möchten neben einem theoretischen Abriss zu bildungspolitischen OER-Entwicklungen in Deutschland, den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, ihre Wünsche und Ideen zu äußern, die es für einen effektiven und zeitgemäßen Aktionismus braucht, um OER in der Breite zu fördern und sichtbar zu machen. Zudem möchten wir den Teilnehmenden erste Ideen mitgeben, wie sie sich für mehr Offenheit in ihrem Bildungsumfeld engagieren können.

Dieser Workshop richtet sich an Fortgeschrittene.

Schlagworte: Open Educational Resources, OER-Politik, OER-Förderung, Bildungspolitik, Bündnis Freie Bildung

Wer bietet diesen Workshop an? 

Sarah-Isabella Behrens | Wikimedia Deutschland e. V.
Koordinatorin Bündnis Freie Bildung
info@buendnis-freie-bildung.de
https://buendnis-freie-bildung.de/

Dominik Theis | Wissenschaftlicher Berater für Bildungstechnologie bei VDI/VDE-IT

Workshop mit WirLernenOnline.de / edu-sharing.net e.V.

Wir stellen die Lernplattform und Innovationen von “WirLernenOnline” (WLO) vor. Du lernst das Portal zu nutzen und erfährst, wie du mitwirken kannst, um gemeinsam offene Bildung zu fördern.

Die Open-Education-Community bündelte zu Beginn der Pandemie ihre Kräfte, um gute, frei verfügbare Bildungsinhalte zu sammeln, diese sortiert nach Lehrplanthema zur Verfügung zu stellen und damit Schulen, Schüler*innen und Lehrkräfte zu unterstützen. Seitdem erschloss das vom BMBF-geförderte Projekt WLO über 200.000 Bildungsmaterialien. Davon wurden über 25.000 von Community-basierten Fachredaktionen kuratiert und qualitätsgesichert. Neben den Nutzungs- und Mitmach-Möglichkeiten stellen wir die Innovationen vor, die im Projekt entstanden sind: z.B. bundesländerübergreifende (Lehrplan)Themensystematik, deutschlandweite Bestandsübersicht zu OER sowie Erschließungs- und Qualitätsprozesse und deren Automatisierung durch Künstliche Intelligenz, welche Fachredaktionen trainieren und überwachen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: Künstliche Intelligenz, OER-Qualität, OER-Verlag, Community-basierte Fachredaktionen, Kuration, Vernetzung, Metadaten, Suchmaschine, Fachportale

Wer bietet diesen Workshop an? 

WirLernenOnline.de / edu-sharing.net e.V.
Bei WirLernenOnline handelt es sich einerseits um eine Suchmaschine, als auch um eine Community für freie Bildungsmaterialien (OER).
https://wirlernenonline.de/ueber-wirlernenonline/

Workshop-Schiene 2 (16.30 – 18.00 Uhr)

Workshop mit Karl-Otto Kirst, Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. (ZUM.de)

Die ZUM wird 25! Und 25 Jahre freie Bildung im Internet, das ist wahrlich ein Grund zum Feiern! – „ZUM Deutsch Lernen“ und „ZUM-Apps“ werden vorgestellt.

Seit 25 Jahren steht die ZUM (Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.) für freie Bildung. Und die ZUM hat sich fortwährend weiterentwickelt. Neue Möglichkeiten wurden und werden genutzt sowie zum Teil auch selbst weiterentwickelt. Dafür stehen Portale wie „ZUM-Unterrichten“, „ZUM Deutsch Lernen“, das „GrundschulLernportal“, das „Klexikon“ und „ZUM-Apps“. Nach einem kurzen Überblick über die ZUM geht es um Strukturen und Möglichkeiten in „ZUM Deutsch Lernen“, insbesondere auch um dort integrierte interaktive Übungen, für die inzwischen „ZUM-Apps“ ein wichtiges Tool geworden ist.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Schlagworte: ZUM, Portal, Deutsch lernen, ZUM-Unterrichten, GrundschulLernportal, Klexikon, ZUM-Apps, H5P, interaktive Inhalte

Wer bietet diesen Workshop an? 

Karl-Otto Kirst | Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. (ZUM.de)
Lehrer (im Ruhestand). 15 Jahre Lehrer für Deutsch als Fremdsprache im Ausland. Aktuell im Bereich Deutsch als Zweitsprache engagiert. Mitinitiator von „ZUM Deutsch Lernen“ (https://deutsch-lernen.zum.de). Ein Administrator in „ZUM-Apps“ (https://apps.zum.de). Mitglied der ZUM (https://www.zum.de).

Workshop mit Oliver Tacke (SNORDIAN)

H5P gilt als einfach zu erlernen, kann aber schwierig zu meistern sein. In diesem Workshop widmen wir uns typischen Problemen (und deren Lösungen) und der Beantwortung deiner eigenen Fragen zu H5P.

H5P versucht (oft), es Nutzer*innen einfach zu machen. Trotzdem steht man manchmal wie der Ochs vorm Berg. Für typische Problemfälle werden hier Lösungen vorgestellt. Falls du die Probleme selbst nicht hast, kannst du mit den Lösungen aber gegebenenfalls anderen helfen.

H5P kann viel, aber nicht alles. Wenn du Fragen zu bestimmten Dingen hast, werden sie hier nach Möglichkeit beantwortet.

H5P wird stetig weiterentwickelt – auch wenn man das von außen nicht immer sieht. Wir werden festhalten, wo dich der Schuh am meisten drückt und diskutieren, wer ihn anpassen könnte – falls das das H5P-Kernteam machen muss, wird ihm das nach dem Workshop mitgeteilt.

Falls im Workshop etwas zu kurz kommt, kannst Du am Dienstag des OER-Camps dazu selbst eine Session anbieten, um das Thema zu vertiefen!

Dieser Workshop richtet sich an Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: H5P, Fragen, Antworten, Probleme, Lösungen, Diskussion

Wer bietet diesen Workshop an? 

Oliver Tacke (SNORDIAN) | Oliver steuert nach guter OER-Sitte immer wieder kostenlos neue Inhaltstypen zu H5P bei, erweitert bestehende oder programmiert etwas Anderes rund um H5P – wenn er das gerade nicht macht, verdient er damit seinen Lebensunterhalt. 
https://snordian.de / @otacke

Workshop mit twillo, Noreen Krause, Britta Beutnagel, TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften

In dieser Session nehmen wir die Merkmale von OER in den Blick und reflektieren deren Chancen und Herausforderungen. Mit Praxisbeispielen schauen wir auf das Erstellen, Nutzen und das Teilen von OER.

Open Educational Resources (OER) sind offene Bildungsmaterialien, die kostenfrei verwendet werden können. Da sie eine Anpassung an spezifische Lehr- und Lernkontexte sowie eine kollaborative Weiterentwicklung erlauben, können OER die Gestaltung von Bildungsangeboten unterstützen. Die Erstellung und Veröffentlichung von OER bietet die Möglichkeit, die eigene Arbeit sichtbar zu machen. Grundlage dabei sind zum einen die offene Lizenzierung, zum anderen die Verwendung technischer Standards, die Auffindbarkeit, Nachnutzbarkeit und Interoperabilität von digitalen Materialien gewährleisten.

Fragen, die wir gemeinsam anhand von Praxisbeispielen aufgreifen sind u.a.: Wo finde ich OER? Wie nutze ich OER? oder was ist bei der Erstellung eigener OER zu beachten?

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Schlagworte: Urheberrecht, Lizenzen, Creative Commons, OER-Portale, twillo.de, oersi.org, Metadaten, Didaktik, Tools, Qualitätsförderung

Wer bietet diesen Workshop an? 

twillo, Noreen Krause & Britta Beutnagel, TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften | Wir laden Interessierte zum Mitmachen ein!
Für Fragen rund um OER & Infrastrukturen schreibt uns einfach support.twillo@tib.eu
Das Team vom OER-Portal twillo.de wird vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert, mehr Info s. https://www.twillo.de/oer/web/ueber-twillo.

Workshop mit Sonja Borski

In der Erwachsenen- und Weiterbildung freie Bildungsmaterialien einzusetzen ist eine gute Idee. Dazu klären wir im Workshop, was genau Open Educational Resources sind, was sich hinter CC-Lizenzen verbirgt und wie man schon bestehendes OER findet und in der eigenen Arbeit einsetzen kann. Der Workshop ist für alle gedacht, die einen grundlegenden Einstieg haben möchten. Es gibt eine Präsentation, ganz viel Raum für Fragen und je nach Zeit auch kleine Übungen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen.

Schlagworte: Erwachsenenbildung, Weiterbildung, Einstieg, Newbies, Grundlagen, Suchen, Finden, Anwenden, CC Lizenz, Creative Commons

Wer bietet diesen Workshop an? 

Sonja Borski | Sonja Borski ist in der politischen Erwachsenenbildung tätig und arbeitet für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt in Bremen. Für mehr O im Leben!
@sumsabo@digitalcourage.social oder @sumsabo

Workshop mit Matthias Kostrzewa, Ruhr-Universität Bochum

Im Workshop stellen wir im Kontext OER unsere Lernenden in den Fokus, sodass sie zu Ersteller*nnen von freien Bildungsmaterialien werden können.

Beim Thema OER dreht sich vieles um die Fragen, wie frei-lizenzierte Materialien gefunden, erstellt, bearbeitet, vermischt und veröffentlicht werden können. Dabei steht die Sichtweise der Lehrenden im Fokus. Wir wollen im Workshop den Blick auf die Lernenden richten:

  • Wie können wir OER z.B. mit unseren Schüler:innen erstellen?
  • Welche (didaktischen) Möglichkeiten ergeben sich dadurch?
  • Welche (Medien-) Kompetenzen können unsere Lernenden entwickeln?
  • Welche kompakten OER-Grundkenntnisse brauchen unsere Lernenden und wie können wir diese vermitteln?
  • Welches (rechtlichen) Besonderheiten sollten beachtet werden?

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen und Fortgeschrittene.

Schlagworte: Lernende, Didaktik, OER

Wer bietet diesen Workshop an? 

Matthias Kostrzewa, Ruhr-Universität Bochum | Twitter: @matkost04

Workshop mit Dr. Sandra Schön (BIMS e.V. | fnma | TU Graz)

Forschungsstand, Beispiele und Erfahrungen rund um die strategische Einführung von OER an Hochschulen.

Erste Hochschulen haben schon OER-Strategien veröffentlicht. Welche Beweggründe haben sie? Forschungsarbeiten und Beispiele werden präsentiert und alle Teilnehmer*innen gebeten, ihre Erfahrungen und Einsichten bzw. Fragen dazu zur Entwicklung von OER-Strategien an Hochschulen miteinander zu teilen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: OER-Strategie, Hochschule, Organisationsentwicklung

Wer bietet diesen Workshop an? 

Dr. Sandra Schön | BIMS e.V., fnma, TU Graz
Sandra Schön ist für fnma für die Einführung eines OER-Zertifikats für österreichische Hochschulen verantwortlich, bei dem OER-Strategie ein Kriterium ist und als Mitarbeiterin der TU Graz kennt sie Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen einer OER-Strategie.

Workshop mit Christina König, FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht

MUNDO ist ein frei zugängliches Medienportal, das Lernende, Lehrende und Erziehungsberechtigte in ihrer täglichen Arbeit unterstützen möchte.

Dafür sichten wir frei im Netz verfügbare digitale Medien und prüfen sie anhand der Bildungsstandards für den Einsatz im Unterricht. So wird eine zentrale Auffindbarkeit von offenen, lizenzrechtlich und qualitativ geprüften Materialien sowie eine rechtssichere Nutzung durch die Lehrkräfte garantiert. Registrierte Nutzer*innen können außerdem eigene Materialien einreichen, um sie Lehrkräften kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Die Einreichungen werden durch die MUNDO-Redaktion geprüft und freigegeben und stehen dann in MUNDO, aber auch in angeschlossenen Landessystemen zur Verfügung. Mit dem neuen Editor steht seit Neuestem ein komfortables Tool zur Verfügung, um eigene Materialien zu erstellen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: Unterrichtsmedien, digitale Medien, Mediathek, Bildungsmediathek, Bildungsmedien, OER, Open Educational Resources

Wer bietet diesen Workshop an? 

Christina König | FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht
MUNDO wird im Rahmen des Projekts SODIX realisiert vom FWU, dem Medieninstitut der Länder. Es erfolgt im Auftrag der 16 Länder und wird aus Mitteln des DigitalPakts Schule finanziert.

Workshop mit Dominik Theis und Bastian Granas

Wie kann der Digitale Bildungsraum mit der Digitalen Vernetzungsinfrastruktur Bildung (Nationale Bildungsplattform) Offenheit, Kooperation und die Kultur des Teilens in der Bildung stärken?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Entstehen eines digitalen Bildungsraums mit einer „Digitalen Vernetzungsinfrastruktur Bildung“ (ehem. Nationale Bildungsplattform). Die Vernetzungsinfrastruktur soll für Lehrende z.B. Funktionen bereitstellen, die das Erstellen von Lehr-Lernmaterialen oder Lernfortschrittskontrollen ermöglichen. Lernende sollen u.a. in einem eigenen Bereich Zertifikate und weitere Lernportfolioinhalte datenschutzkonform ablegen und bedarfsgerecht freigeben können.

Im Mittelpunkt des Workshops steht der Austausch über Potenziale und Risiken des Vorhabens aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Wie die OER-Strategie und die Vernetzungsinfastruktur optimal zusammen wirken können, soll im Fokus der Konversation mit der OER-Community stehen.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: Vernetzungsinfrastruktur, NBP, Open Source, Bildungsjourney, lebensbegleitendes Lernen, digital-gestützte Bildung, Digitale Nachweise, Metadaten, Vernetzung, Digitaler Bildungsraum

Wer bietet diesen Workshop an? 

Bastian Granas | Wissenschaftlicher Berater für Bildungstechnologie bei VDI/VDE-IT
Dominik Theis | Wissenschaftlicher Berater für Bildungstechnologie bei VDI/VDE-IT
Projektbüro der Nationalen Bildungsplattform (BMBF Projektgruppe Digitaler Bildungsraum, VDI/VDE-IT)
Website: https://bildungsraum.de/
Blogbeitrag: https://bildungsraum.de/pages/viewpage.action?pageId=28795949

Workshop mit Gabi Fahrenkrog, TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften

Ideen-Sprint und kollaborative Sammlung von Themen für ein Handbuch „OER in Bibliotheken“.

Die OER Strategie der Bundesregierung weist Bibliotheken eine relevante Rolle als Akteure im Bereich des außerschulischen Lernens mit OER und offener Pädagogik (OEP) zu. Allerdings sind diese Themen längst noch nicht überall in der bibliothekarischen Welt angekommen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es bislang an praxisorientierten Handreichungen für Bibliotheken zum Umgang mit OER fehlt.

Um Bibliotheken den Einstieg mit OER zu ermöglichen und ihnen Anregungen für deren Einbindung in das bibliothekarische Aufgabenspektrum zu geben, wollen wir in einem Ideen-Sprint kollaborativ die relevanten Inhalte für eine solche Handreichung zusammengetragen. Die gemeinsam erarbeitete Sammlung soll anschließend die Grundlage für die Erstellung eines Handbuchs „OER in Bibliotheken“ bilden.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: Unterrichtsmedien, digitale Medien, Mediathek, Bildungsmediathek, Bildungsmedien, OER, Open Educational Resources

Wer bietet diesen Workshop an? 

Gabi Fahrenkrog | TIB – Leibniz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften
Bibliothekarin & Informationswissenschaftlerin mit Schwerpunkt Open Education und Open Culture
Twitter: https://twitter.com/fraufahrenkrog
Blog biboer: https://biboer.wordpress.com/

Workshop mit mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.

Offene Materialien, offene Räume, offene Veranstaltungen, offene Praxis – all das vereint sich im Arbeitsfeld “Making”. Aber wie anfangen und wie verstetigen? Das beantworten wir im Workshop.

Im Rahmen unserer Bildungspraxis bei mediale pfade bearbeiten wir bereits seit etwa 10 Jahren das Thema Making, sowohl praktisch als auch konzeptuell. Als Verein fühlen wir uns grundlegend dem Anspruch auf Openness verpflichtet, so auch in diesem Themenfeld – ob als OER-Materialen oder Veranstaltungen wie „We are makers“, als offene Infrastruktur wie im Projekt trans:form oder als Community of Practice.

Wir bieten im Workshop Einblick in unseren Erfahrungsschatz, zeigen Beispiele und Herausforderungen auf und stellen uns gemeinsam die Frage, wie sich Strukturen verstetigen lassen und wie Making und Openness zu einem Standard in der Bildungsarbeit werden können.

Dieser Workshop richtet sich an Einsteiger*innen, Fortgeschrittene und Profis.

Schlagworte: critical making, open practice, community, struktur, make space, nachhaltigkeit

Wer bietet diesen Workshop an? 

mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V.
mediale pfade fördert eine emanzipatorische Praxis mit digitalen Medien und neuen Technologien, um eine offene, gerechte und solidarische Gesellschaft zu gestalten. Mit zeitgemäßen Bildungsformaten befähigen wir Menschen, mit uns gemeinsam dieses Ziel zu erreichen.

Abendveranstaltung (19.00 Uhr)

Open Climate Campaign: Social Justice through Better Sharing. Online-Keynote von Cable Green, PhD, Director of Open Knowledge, Creative Commons

Climate change — and the resulting harm to global biodiversity — is one of the world’s most pressing challenges. We can already see how the climate crisis compounds social injustice around the world. When knowledge about climate change and biodiversity is not freely and openly available to all, only part of humanity is able to help build on that knowledge. When only some people are able to contribute to that knowledge, new insights and possible solutions are missing. Learn how Creative Commons, SPARC, and EIFL have launched a 4-year global Open Climate Campaign to mobilize researchers, national governments, funders, and environmental organizations to open access to knowledge so better sharing can accelerate progress to solve the climate crisis, preserve global biodiversity, and expand social justice.

Cable Green is Director of Open Knowledge, Creative Commons.
creativecommons.org  |  @cgreen

OER-Strategie – und dann? Erfahrungen aus anderen Ländern. Keynote von Dr. Sandra Schön und internationalen Gästen

Sandra Schön berichtet von den aktuellen Entwicklungen nationaler und institutioneller OER-Strategien im österreichischen Hochschulsektor und unterhält sich live über den deutschsprachigen Tellerrand hinaus mit OER-Expert*innen über die (möglichen) Wirkungen von nationalen Strategie-Dokumenten.

In der Keynote ist eine Liveschaltung zu Javiera Atenas vom OE Policy Hub und weiteren Gästen geplant.

Dr. Sandra Schön ist arrivierte OER-Macherin und -Botschafterin (BIMS e.V.) und in Österreich für die Einführung eines OER-Zertifikats für Hochschulen mitverantwortlich (fnma). Gemeinsam mit Kolleg*innen blickt sie auch gerne mit ihrer Forscherinbrille auf die OER-Entwicklung (TU Graz) – und in Sachen OER kann es ihr da nie schnell genug gehen.
https://sandra-schoen.de  |  @sandra_schoen

Foto: privat
Veranstalterin Unter Schirmherrschaft von Medienpartner
Logo der Agentur J&K – Jöran & Konsorten Logo OERinfo – Informationsstelle Open Educational Resources
Kooperationspartner*innen