Warum kann man Sessions für das OERcamp vorab ankündigen?

Veröffentlicht am
ein (leerer) Sessionplan (Foto: Sessionplanung beim #ecBER15 von Jöran Muuß-Merholz unter CC BY 2.0 via Flickr)

Die OERcamps finden am Freitagnachmittag und Samstagvormittag als BarCamp statt. Jedermann und Jedefrau kann vor Ort Vorschläge für Sessions einbringen kann, aus denen das Programm ad hoc zusammengestellt wird. Vor Ort findet zu Beginn der Sessionplanung eine Einführung in die Methode statt. Vorkenntnisse sind also nicht notwendig!

Wer mag, kann eine eigene Session auch schon vorab ankündigen. Warum sollte man das tun und wie funktioniert es?

Eine Session schon vorab online anzukündigen, gehört eindeutig zur Kür und nicht zur Pflicht bei einem Barcamp. Einige Vorteile:

  • Man bekommt unter Umständen vorab schon Feedback, das man bei der Vorbereitung berücksichtigen kann.
  • Menschen mit ähnlichen Planungen können sich finden, zusammentun oder ihre Sessions voneinander abgrenzen.
  • Man kann sich eine Session zu einem Thema von anderen wünschen.
  • Wenn viele Menschen das machen, bekommen Barcamp-Newbies vorab schon einen Eindruck vom Barcamp.
  • (<- Dein Grund hier!)

Technisch geht eine Vor-Ankündigung ganz einfach über die Kommentarfunktion auf den Sessionseiten des jeweiligen OERcamps: