Vier Workshops von iRights e.V. bei jedem OERcamp

Veröffentlicht am

Vier Fragen an Paul Klimpel von iRights e.V., die als Partner bei den vier OERcamps 2017 je vier Workshops geben werden

Paul Klimpel, Foto von Raimond Spekking, CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons), <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0" title="Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0">CC BY-SA 3.0</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28347859">Link</a>
Paul Klimpel, Foto von Raimond Spekking (via Wikimedia Commons) unter CC BY-SA 3.0

In welcher Form ist iRights als Partner der OERcamp 2017 am Start?
Paul Klimpel: iRights e.V. ist Partner der vier OERcamps für vier Workshops zu rechtlichen Fragen, insbesondere zu freien Lizenzen. Unabhängig davon ist iRights e.V. auch Partner von JOINTLY, einem OER Projekt, das ebenfalls einen Workshop auf dem OERcamp veranstaltet und das Content Buffet vorstellt.

 

Welche Inhalte wird es in diesem Workshop-Programm geben?
Paul Klimpel: In den von iRights verantworteten Workshops geht es um die (urheber-) rechtliche Rahmenbedingungen in der Schule und die Möglichkeiten, die sich aus der Nutzung freier Lizenzen ergeben. In zwei weiteren Workshops werden die Creative Commons Lizenzen vorgestellt und schließlich einige Fragen zur Nutzung dieser Lizenzen und zur Abgrenzung vertieft.

 

Kann man diese Workshops auch getrennt voneinander besuchen?
Paul Klimpel: Alle Workshops können auch einzeln besucht werden, sie bauen jedoch thematisch aufeinander auf.

 

Gibt es eine Dokumentation?
Paul Klimpel: Es wird Begleitmaterialien zur Vertiefung geben, aber keine weitere Dokumentation der Workshops.

 

Vielen Dank für die Antworten an Paul Klimpel!


iRights e.V. wird bei jedem OERcamp 2017 (Süd, West, Nord und Ost) mit je vier Workshops vertreten sein. Die Anmeldung ist derzeit (19.4.2017) noch für alle Orte möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.